studium oder ausbildung

Studium oder Ausbildung? Was ist besser? Unsere Experten erklären!

Anna Milena von Gersdorff

(Head of Marketing)

05.12.2023

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Darüber hinaus ist Sie für gesamte Öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit unseren Medienpartnern zuständig.

Was ist besser: eine Ausbildung oder ein Studium? Unsere Experten erklären, was für Sie besser geeignet sein könnte. Egal, ob Sie bereits wissen, in welchem Bereich Sie später arbeiten möchten, oder ob Sie noch unentschlossen sind, in welche Richtung es gehen soll – wir können Ihnen helfen. Unsere Ghostwriter haben hohe Abschlüsse absolviert und sind mit allen Unterichtsinhalten und Voraussetzungen sowohl für Ausbildung als auch für Studium vertraut. Es gibt jedoch unterschiedliche Voraussetzungen für beides, die Sie kennen sollten, um eine informierte Entscheidung zu treffen.

GHOSTWRITING

Nach Ihren Vorgaben erstellt ein akademischer Autor Ihre individuelle Mustervorlage – geprüft auf Qualität & Plagiate.

Mehr erfahren

LEKTORAT

Fachliche & sprachliche Verbesserung Ihrer Arbeit durch einen wissenschaftlichen Lektoren Ihres Fachgebietes.

Mehr erfahren

PLAGIATSPRÜFUNG

Mittels spezieller Software untersucht ein erfahrener Akademiker Ihre Arbeit nach Plagiaten. Sicher ist sicher.

Mehr erfahren

Überblick: Unterschied zwischen Ausbildung und Studium

Die groben Unterschiede zwischen Ausbildung und Studium können in verschiedenen Aspekten unterschiedlich sein.

Ausbildung:

Studium:

Lernarten:

Praxisorientiertes Lernen im Arbeitsumfeld; Vermittlung von fachspezifischem Wissen und praktischen Fähigkeiten.

Theoretisch ausgerichtetes Lernen an Hochschulen oder Universitäten; breiterer Fokus auf wissenschaftlichen Grundlagen.

Dauer:

Kürzere Dauer, typischerweise zwischen zwei und drei Jahren, je nach Berufsfeld.

Längere Dauer, üblicherweise drei bis sechs Jahre, je nach Studiengang und Abschluss.

Abschluss:

Berufsabschluss, Gesellenbrief oder vergleichbarer beruflicher Qualifikationsnachweis.

Bachelor, Master oder Promotion, abhängig vom Studiengang und der absolvierten Studienzeit.

Berufliche Ausrichtung:

Spezifische Vorbereitung auf einen bestimmten Beruf mit klar definierten Aufgaben und Verantwortlichkeiten.

Allgemeinere Ausbildung mit Fokus auf analytisches Denken, Forschung und theoretisches Verständnis; ermöglicht oft eine breitere berufliche Flexibilität.

Praxiserfahrung:

Intensive praktische Erfahrung durch Ausbildung im Betrieb oder in der Werkstatt.

Praktika und berufsorientierte Projekte sind oft Teil des Studiums, aber der Fokus liegt mehr auf theoretischem Wissen.

Zugangsvoraussetzungen:

Meist mittlerer Bildungsabschluss; teilweise auch mit Hauptschulabschluss möglich.

Abitur oder Fachhochschulreife für einen direkten Zugang; in einigen Fällen auch durch berufliche Qualifikationen oder Studienkollegs.

Finanzierung:

Oft vergütet durch Ausbildungsvergütung, aber niedriger im Vergleich zu späteren Berufseinstiegsgehältern.

Finanzierung durch Studiengebühren, BAföG, Stipendien oder Nebenjobs; höhere Investition, aber oft mit langfristig höheren Verdienstaussichten.

Welche Tätigkeiten können nicht ausschließlich durch eine Ausbildung erlernt werden?

Es gibt bestimmte Tätigkeiten, die aufgrund ihrer spezifischen Anforderungen und Komplexität nicht ausschließlich im Rahmen einer Ausbildung erlernt werden können. Dazu gehören häufig Berufe, die eine umfassende theoretische Ausbildung, Forschung oder spezialisierte Fähigkeiten erfordern. Einige Beispiele könnten sein:

  • Hochschullehrer/Professor:

    • Die Tätigkeit erfordert in der Regel ein fortgeschrittenes Studium und eine Promotion in einem spezifischen Fachgebiet.

  • Forschungswissenschaftler:

    • Forschungstätigkeiten auf fortgeschrittenem Niveau erfordern oft eine fundierte theoretische Ausbildung, die in der Regel durch ein Studium erreicht wird.

  • Arzt/Chirurg:

    • Die medizinische Ausbildung erfordert ein Studium der Medizin und eine umfassende klinische Ausbildung.

  • Ingenieur mit Forschungsschwerpunkt:

    • Ingenieure, die sich stark auf Forschung und Entwicklung konzentrieren, benötigen oft ein fortgeschrittenes Studium.

  • Wissenschaftler in bestimmten Fachgebieten:

    • Experten in bestimmten wissenschaftlichen Disziplinen, wie Astrophysiker oder Nuklearphysiker, erfordern oft eine umfassende akademische Ausbildung.

In diesen Tätigkeitsbereichen sind unsere Ghostwriter besonders versierte Experten. Insbesondere in diesen Studiengängen ist eine anspruchsvolle Lernmethodik und wissenschaftliches Arbeiten erforderlich. Oft haben Studierende in diesen Fachgebieten Schwierigkeiten, ihr Studium erfolgreich abzuschließen, und brechen es vorzeitig ab. Unsere Ghostwriter können Ihnen umfassend bei sämtlichen Studienproblemen und Prüfungsleistungen helfen, da sie selbst eine akademische Ausbildung genossen haben. Beispielsweise sind unsere Ghostwriter im Fachbereich Medizin auch Ärzte.

Prüfungsleistungen: Ausbildung oder Studium

Es gibt konkrete Prüfungsleistungen sowohl in der Ausbildung als auch im Studium. Auszubildende erhalten häufig, ähnlich wie in der Schule, einen Stundenplan mit Anwesenheitspflicht, und regelmäßige Klausuren finden über das gesamte Jahr verteilt statt. In der Ausbildung wird in der Regel etwa in der Mitte eine Zwischenprüfung abgelegt, bei der alle bisher behandelten Unterrichtsinhalte abgefragt werden. Am Ende der Ausbildungszeit erfolgt dann eine Abschlussprüfung.

Im Gegensatz dazu gestaltet sich die Anwesenheitspflicht im Studium anders. Hier beruht die Arbeitsweise auf Selbstständigkeit, und Studierende müssen ihren Stundenplan selbst erstellen, oft sogar eigenständig durch ausgewählte Module ergänzen. Im Studium werden verschiedene Prüfungsleistungen erbracht, darunter Übungen, wissenschaftliche Arbeiten, der Besuch von Seminaren sowie das Verfassen von Seminararbeiten. Klausuren und Präsentationen werden ebenfalls häufig gefordert, und zum Abschluss des Studiums wird eine umfassende Abschlussarbeit wie die Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Doktorarbeit verlangt.

Bei allen Formen von Prüfungsleistungen können unsere Ghostwriter Ihnen helfen besonders in Form von wissenschaftlichen Arbeiten. Insbesondere das Schreiben von Musterarbeiten, zum Beispiel für Ihre Bachelorarbeit, gehört zu unseren angebotenen Dienstleistungen. Sie können bei einem Ghostwriter gerne eine Musterarbeit z.B. für Ihre Bachelorarbeit schreiben lassen.

Studium

Ausbildung

Prüfungsformen

Umfassen schriftliche Klausuren, mündliche Prüfungen, Hausarbeiten, Präsentationen, Gruppenprojekte und Abschlussarbeiten.

Häufig mündliche und praktische Prüfungen, die die erworbenen Fähigkeiten im realen Arbeitsumfeld bewerten.

Prüfungsart

Theoretische Prüfungen:

  • Prüfungen konzentrieren sich auf das theoretische Verständnis von Fachgebieten und Forschungsfähigkeiten.

Berufsbezogene Prüfungen:

  • Prüfungen konzentrieren sich auf die beruflichen Fertigkeiten und Kenntnisse, die für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erforderlich sind.

Beispiel Physiotherapie: Studium oder Ausbildung

Die Wahl zwischen einem Physiotherapie-Studium und einer Ausbildung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter persönliche Präferenzen, berufliche Ziele und Bildungsvoraussetzungen. Hier sind einige Überlegungen:

Physiotherapie-Ausbildung:

Physiotherapie-Studium:

 

Dauer: Eine Physiotherapie-Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre.

Dauer: Ein Physiotherapie-Studium dauert üblicherweise drei bis vier Jahre, je nach Hochschule

Praxisorientiert: Die Ausbildung ist stark praxisorientiert und vermittelt direkt anwendbare Fähigkeiten.

Theoretische Grundlage: Das Studium bietet eine tiefere theoretische Grundlage in Anatomie, Physiologie und anderen relevanten Wissenschaften.

Berufseinstieg: Nach Abschluss der Ausbildung ist man berechtigt, als Physiotherapeut zu arbeiten.

Berufseinstieg: Absolventen eines Physiotherapie-Studiums können als Physiotherapeuten arbeiten.

Voraussetzungen: In einigen Ländern können Sie mit einem Schulabschluss direkt in die Ausbildung einsteigen.

Voraussetzungen: Einige Länder verlangen ein Abitur oder einen vergleichbaren Abschluss für die Zulassung zum Studium.

Arbeitsaussichten Physiotherapie: Ausbildung oder Studium

Nach einem Physiotherapie-Studium oder einer Physiotherapie-Ausbildung stehen verschiedene berufliche Möglichkeiten offen. Hier sind einige Beispiele mit konkreten Unterschieden:

Bereich

Nach Physiotherapie-Studium

Nach Physiotherapie-Ausbildung

Klinische Physiotherapie

Arbeit in Kliniken, Reha-Zentren, eigenen Praxen

Tätigkeit als Physiotherapeut in Kliniken oder eigenen Praxen

Forschung und Lehre

Tätigkeit in Forschungseinrichtungen oder Hochschulen

Weniger Zugang zu Forschung und Lehre, mehr praxisorientiert

Management und Administration

Positionen im Management von Gesundheitseinrichtungen

Möglicher Einstieg in Managementpositionen, administrative Rolle

Selbstständige Praxis

Eigenständige Praxisführung, freiberufliche Tätigkeit

Eröffnung eigener Praxis, freiberufliche Tätigkeit

Spezialisierungen

Breite Auswahl an Spezialisierungsmöglichkeiten

Möglichkeit zur Spezialisierung, begrenztere Optionen im Vergleich zum Studium

Gehalt Physiotherapie: Studium oder Ausbildung

Die Gehälter für Physiotherapeuten können je Abschluss, Erfahrung und Sektor unterschiedlich sein. In der Regel ist der Gehalt für Einsteiger nach dem Studium besser als nach der Ausbildung.

Nach dem Physiotherapie-Studium:

  • Einsteigergehalt für Physiotherapeuten nach dem Studium liegt durchschnittlich zwischen 2.500 und 3.500 Euro brutto im Monat.

Nach der Physiotherapie-Ausbildung:

  • Einsteigergehalt für ausgebildete Physiotherapeuten liegt durchschnittlich zwischen 2.000 und 3.000 Euro brutto im Monat.

Was ist besser Ausbildung oder Studium? Unsere Experten erklären!

Ausbildung und Studium haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Eine Ausbildung ist praxisorientiert, ermöglicht einen frühen Einstieg ins Berufsleben und vermittelt berufsspezifische Qualifikationen. Ein Studium bietet tiefere theoretische Einblicke, einen breiteren Karrierespielraum und Forschungsmöglichkeiten.

Unsere Experten können Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen, indem sie Ihre individuellen Ziele und Präferenzen berücksichtigen. Besonders im Studium können unsere Ghostwriter Sie durch Coaching bei Ihrem schulischen Werdegang unterstützen. Wir bieten maßgeschneiderte Beratung, um den besten Bildungsweg für Ihre persönlichen Bedürfnisse zu finden.

Eine Ausbildung kann besser als ein Studium sein, wenn Sie praxisnahe Fähigkeiten für einen bestimmten Beruf erwerben möchten, klare berufliche Ziele haben und einen schnellen Einstieg ins Berufsleben bevorzugen. Der Zeitaspekt, finanzielle Überlegungen und branchenspezifische Anforderungen spielen ebenfalls eine Rolle. Es ist wichtig, die persönlichen Ziele und Umstände sorgfältig zu berücksichtigen, um die beste Entscheidung zwischen Ausbildung und Studium zu treffen.

Ein Studium ist in der Regel besser geeignet als eine Ausbildung, wenn Sie ein tiefgehendes Wissen in einem bestimmten Fachgebiet erwerben möchten, einen breiteren Karriereweg anstreben, Führungspositionen anstreben, selbstständiges Arbeiten schätzen oder in Branchen tätig sein möchten, die ein Studium bevorzugen. Die Entscheidung hängt von Ihren persönlichen Zielen, Präferenzen und beruflichen Ambitionen ab.

Vor- und Nachteile: Studium oder Ausbildung

Obwohl die meisten Tätigkeiten und Themenfelder, die im Studium behandelt werden, auch im Rahmen einer Ausbildung abgedeckt werden können, gibt es natürlich Ausnahmen. Die Vor- und Nachteile für ein Studium und eine Ausbildung unterscheiden sich.

Studium

Ausbildung

Vorteile:

  • Vertiefte Theoretische Kenntnisse

  • Forschungsmöglichkeiten

  • Breiterer Karrierespielraum

  • Sofortige Anwendbarkeit im Berufsfeld

  • Geringere Kosten

  • Früher Einstieg ins Berufsleben

Nachteile:

  • Längere Studiendauer

  • Höhere Kosten

  • Möglicher Mangel an Praktischer Erfahrung

  • Begrenztere Theoretische Kenntnisse

  • Weniger Flexibilität in der Karriereentwicklung

  • Mögliche Beschränkung auf bestimmte Karriereebenen

Kundenurteil: "Sehr Gut"

Basierend auf den Bewertungen bei ProvenExpert. Lesen Sie hier eine Auswahl:

wissenschaftliches Ghostwriting

Ghostwriting & wissenschaftliches Ghostwriting: Gibt es Unterschiede?

Unsere Experten erklären Ihnen die kleinen und großen Unterschiede zwischen akademischem und normalem Ghostwriting ✍

Ghostwriting ist ein Begriff, der in der akademischen Welt oft zu hören ist. Aber was genau bedeutet er? Und was ist der Unterschied zwischen Ghostwriting und wissenschaftlichem Ghostwriting? In diesem Blogbeitrag werden wir diese Fragen beantworten und die Unterschiede zwischen den beiden Arten von Ghostwriting diskutieren...

ghostwriting oder lektorat

Ghostwriting vs. Korrektorat: Welches bietet die beste Unterstützung?

Ghostwriting versus Korrektorat: Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Anwendungsbereiche 🎓📑📝

Ghostwriting und Korrektorat sind zwei Begriffe, die im Zusammenhang mit Schreibarbeiten oft verwendet werden. Doch was bedeuten sie eigentlich und wie unterscheiden sie sich voneinander?...

harvard zitierweise beispiele

Harvard Zitierweise: Richtig zitieren mit der Harvard Methode 📑📚

Harvard-Zitierweise Beispiele: Richtiges Zitieren mit klaren Richtlinien. Erfahren Sie, wie Ghostwriter Ihnen helfen können 🎓

Das korrekte Zitieren ist ein wesentlicher Bestandteil des wissenschaftlichen Schreibens. Es ermöglicht nicht nur die Überprüfung der verwendeten Quellen, sondern auch die Würdigung der Arbeit anderer Autoren. Eine der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Zitiermethoden ist die Harvard-Zitierweise...